So könnte ein Treffen in unserer Gruppe ablaufen

Zu Beginn stellt einer in der Gruppe die Frage nach dem Moderator des Abends: diese Rolle kann nach einigen Wochen dann weiter delegiert werden.

Eine Moderatorin/ein Moderator findet sich. Diese Rolle ist frei-willig und darf als Lernfeld gesehen werden. Jeder kann es machen, muss aber nicht!

Grundsätzlich gilt: In einer Selbsthilfegruppe steht JEDES GRUPPENMITGLIED in der Verantwortung für das eigene Wohlbefinden und auch für das Gelingen des Ganzen! Es ist daher ausdrücklich erlaubt und gewünscht, erlebte Irritationen/Störungen aber auch Verbesserungsideen und Vorschläge in der Gruppe auszusprechen und so zum Gelingen des Ganzen beizutragen.

Ein(e) Moderator(in) hat keine besonderen Rechte. Moderation ist ein Dienst an der Gruppe mit der Aufgabe, den Überblick zu behalten. Ein Moderator sorgt dafür, dass alle, die wollen, zu Wort kommen können und dass der vereinbarte Ablauf des Abends eingehalten wird. Wenn Änderungswünsche da sind, sorgt die Moderation für ein Meinungsbild oder eine Trend-Abstimmung.

Es finden sich zu bestimmten Themen "Paten", die die Gruppe z.B. daran erinnert, dass man eine neue Idee nach einer Zeit überprüft oder die ein anderes Thema für die Gruppe recherchieren.

 

Ablaufstruktur

1. Blitzlicht

Jeder erzählt, wie es ihm/ihr gerade geht, wie die Woche war oder was der Person gerade auf der Seele liegt. Verständnisfragen sind erlaubt; Feedbacks und tiefergehende Behandlung eines Themas kommen nach dem Blitzlicht.

Ein Gruppenmitglied kann im Blitzlich sagen: Ich bringe aktuell ein Thema mit über das ich gerne mit euch sprechen möchte...

Ein Gruppenmitglied oder der Moderator kann fragen: Möchtest Du zu diesem Thema heute Abend noch mit uns sprechen?

2. Themenklärung des Abends oder Brainstorming:

Nach dem Blitzlicht wird ja deutlich, ob es "Anmeldungen" oder Bedürfnisse zu aktuellen Themen gibt. Die Gruppe überlegt, was heute dran ist und legt - mit der Unterstützung der Moderatorin - die Themen des heutigen Abends fest.

3. Beispiel eines Abends

Aufgekommene Themen, die aus Zeitgründen nicht dran kommen konnten, kommen in den Themenspeicher.Ein Gruppenmitglied führt diesen Themenspeicher.

4. Abschlussblitzlicht

Abschließend machen wir nochmal ein Blitzlicht. Da kann jeder sagen, was ihm der Abend gebracht hat und eventuell ein Thema für dir nächste Woche vorschlagen.